Unteilbar gegen Antisemitismus

-Demonstrationsaufruf am 6.Juli in Leipzig- #unteilbar gegen Antisemitismus Wir, die Deutsch-Israelische Gesellschaft Leipzig, unterstützen den Aufruf von #unteilbar Sachsen und rufen zur Teilnahme an der Demonstration „Solidarität statt Ausgrenzung“ vom 6. Juli in Leipzig auf. Die Gefährdung der Demokratie durch rassistische Mobilisierungen, Terroranschläge sowie rechtsextreme Kräfte in der AfD erfordert den Schulterschluss aller demokratischen Strömungen […]

Israel – Die multikulturelle Gesellschaft

Vortrag und Diskussion mit Oliver Vrankovic (Amidar, Israel)im Rahmen der Jüdischen Woche Leipzig Montag, 24. Juni 2019 von 19:00 bis 22:00Universität Leipzig, Hörsaal 6 In Israel treffen auf engstem Raum westliche und orientalische Denk- und Verhaltensweisen, unterschiedliche Religionen, Anschauungen und Kulturen aufeinander. Die Identitätsfrage beschäftigt das Land mehr als jede andere Frage und ist in […]

Schlafstunde und Zionismus – Die letzten Jeckes in Israel

Vortrag von Oliver Vrankovic (Amidar, Israel) im Rahmen der Jüdischen Woche Dienstag, 25. Juni 2019, 19 Uhr Volkshochschule Leipzig (Löhrstr. 3-7, 04105 Leipzig, Germany) Obwohl ihnen Deutschland für immer verleidet wurde, kam es für die Jeckes — die deutschen und kulturdeutschen Juden — nach ihrer Auswanderung zu keinem Ablösungsprozess von ihrem kulturellen Erbe. Die heute […]

Start-up Nation Israel, June 21, 2017

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft Leipzig, das Junge Forum der DIG, der Club International und KPMG laden ein, um mit israelischen Unternehmern und dem Gesandten für Wirtschaft und Handel der israelischen Botschaft über das Thema „Start-up Nation Israel“ zu sprechen! Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Wichtig: Eine Anmeldung über info@club-international.de ist zwingend erforderlich! English description […]

Protest gegen Einladung von Norman Finkelstein durch das Max-Planck-Institut

Die Einladung von Norman Finkelstein durch das Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung Halle bleibt eine absurde Entscheidung. Umso mehr freut es die DIG, dass die Einladung auf vielfältigen Protest traf. Besonders irritierend ist zudem der intransparente Umgang des Max-Planck-Instituts (MPI) mit der Einladung Finkelsteins: Das MPI Halle kann weiterhin nicht überzeugend darlegen, was ausgerechnet Norman Finkelstein […]