Antisemitismus oder Kunstfreiheit?

In Leipzig regt sich Protest gegen das „euro-scene“ Festival wegen antiisraelischen Teilnehmern Die Eröffnung des jährlich stattfindenden Festivals „euro scene“ für zeitgenössischen Tanz und Theater in Leipzig am Dienstag wird in diesem Jahr von Protesten begleitet. Der Grund: Eröffnen soll die belgische Theatergruppe „Les Ballets C de la B“, die sich seit Jahren am kulturellen… Antisemitismus oder Kunstfreiheit? weiterlesen

Zentrale Gedenkveranstaltung und Kranzniederlegung

Freitag, 9. November 2018, 09:30 Uhr Synagogendenkmal (Zentralstraße 4, 04109 Leipzig) Anlässlich des 80. Jahrestages der Novemberpogrome 1938 wird die Deutsch-Israelische Gesellschaft Leipzig im Rahmen der Gedenkveranstaltung der Stadt Leipzig einen Kranz an der Gedenkstätte der Synagoge Gottschedstraße niederlegen.

Joseph Wulf – ein Schriftsteller in Deutschland

Filmvorführung und Gespräch mit Anselm Meyer und Alex Carstiuc anlässlich des 80. Jahrestags der Novemberpogrome Donnerstag, 8. November, 18.00 UhrCineding (Karl-Heine-Straße 83, 04229 Leipzig) Die erste Generation der Shoa-Historiker ist in Deutschland bis heute weitestgehend unbekannt oder vergessen. Entgegen dem gängigen Glauben an ein jahrzehntelanges Beschweigen der Ereignisse begannen jüdische Aktivisten bereits während der millionenfachen… Joseph Wulf – ein Schriftsteller in Deutschland weiterlesen

Exkursion nach Chemnitz – Ein Bericht

Gestern unternahmen etwa 20 Mitglieder und FreundInnen der DIG Leipzig bei bestem Spätsommerwetter einen Ausflug nach Chemnitz, um dort auf „jüdischen Spuren“ zu wandeln. Wir starteten auf dem Jüdischen Friedhof am Kaßberg, wo uns Udo Meyer, Gästeführer und Mitglied des Freundeskreises der Jüdischen Gemeinde, zeigte, dass „unter jedem Grabstein eine Weltgeschichte“ (Heinrich Heine) verborgen liegt.… Exkursion nach Chemnitz – Ein Bericht weiterlesen

Exkursion: Jüdische Spuren in Chemnitz

Sonntag, 16. September 2018, 9:00-17:00 Uhr Auch wenn Chemnitz dieser Tage kein Synonym für Vielfalt ist: Bis in die 1930er Jahre war die Stadt von einer blühenden jüdischen Kultur geprägt. Bekannte jüdische Schriftsteller wie Stefan Heym, Stephan Hermlin oder der Schauspieler Michael Degen wurden hier geboren. Alle drei mussten vor den antisemitischen Verfolgungen der Nationalsozialisten… Exkursion: Jüdische Spuren in Chemnitz weiterlesen

Eine Stimme gegen den Judenhass

Podium in Leipzig fordert Antisemitismusbeauftragten für Sachsen Leipzig. Am Montagabend diskutierten der Bundesbeauftragte für Antisemitismus, Dr. Felix Klein, und Bestseller-Autor und Psychologie Ahmad Mansour in Leipzig über gegenwärtige Ausprägungen und Mittel gegen den Judenhass. Unter dem Titel „Du Jude! Der alltägliche Antisemitismus in Deutschland“ hatte die Leipziger Volkshochschule in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Leipzig… Eine Stimme gegen den Judenhass weiterlesen

Der alltägliche Antisemitismus in Deutschland

Eine Podiumsdiskussion mit Ahmad Mansour und Dr. Felix Klein Montag, 3. September 2018 von 18:00 bis 20:00Volkshochschule Leipzig (Löhrstr. 3-7, 04105 Leipzig, Germany) Antisemitismus hat wieder Konjunktur – sei es in der Rechten, der Linken, der Mitte der Gesellschaft – oder teils sehr ausgeprägt in arabischen und muslimischen Milieus. Auch in Leipziger Schulklassen ist „Du… Der alltägliche Antisemitismus in Deutschland weiterlesen

Israelsolidarischer Block gegen den Mob in Chemnitz

Samstag, 1. September 2018, 14 UhrTreffpunkt: Hauptbahnhof Leipzig „Es ist jetzt Bürgerpflicht, sich dem rechten Mob entgegenzustellen. Nie wieder darf es in Deutschland akzeptiert werden, dass Menschen nur wegen ihres Äußeren oder ihrer Herkunft angegriffen werden. Nie wieder dürfen wir es hinnehmen, dass eine politische Gruppe bestimmt, wer dazu gehört und wer nicht! Wir müssen… Israelsolidarischer Block gegen den Mob in Chemnitz weiterlesen

Start-up Nation Israel, June 21, 2017

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft Leipzig, das Junge Forum der DIG, der Club International und KPMG laden ein, um mit israelischen Unternehmern und dem Gesandten für Wirtschaft und Handel der israelischen Botschaft über das Thema „Start-up Nation Israel“ zu sprechen! Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Wichtig: Eine Anmeldung über [email protected] ist zwingend erforderlich! English description… Start-up Nation Israel, June 21, 2017 weiterlesen

Protest gegen Einladung von Norman Finkelstein durch das Max-Planck-Institut

Die Einladung von Norman Finkelstein durch das Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung Halle bleibt eine absurde Entscheidung. Umso mehr freut es die DIG, dass die Einladung auf vielfältigen Protest traf. Besonders irritierend ist zudem der intransparente Umgang des Max-Planck-Instituts (MPI) mit der Einladung Finkelsteins: Das MPI Halle kann weiterhin nicht überzeugend darlegen, was ausgerechnet Norman Finkelstein… Protest gegen Einladung von Norman Finkelstein durch das Max-Planck-Institut weiterlesen